Freuen Sie sich mit uns auf die ganze Welt der Fonds!

fondsweb.de - Defensives Wachstum 01.04.19 Meldung

(boerse-online) - Mit dem JP Morgan Funds - Global Healthcare Fund investieren Anleger in nicht zyklische und langfristig wachsende Geschäftsmodelle. Von Ralf Ferken

Fondsmanager

Anne Marden und Matthew Cohen managen den JP Morgan Funds - Global Healthcare Fund. Die Ökonomin Marden kam im Jahr 1986 zu JP Morgan Asset Management, der Chirurg Cohen im Jahr 2005. Beide werden von sieben weiteren Spezialisten unterstützt und können somit auf 188 Jahre Healthcare-Erfahrung zugreifen.

Investment Case & Strategie

Der Gesundheitsmarkt wächst weltweit. In den OECD-Staaten sollen die Gesundheitsausgaben in den Jahren von 2010 bis 2060 relativ zum Bruttoinlandsprodukt etwa von 6,2 auf 9,5 Prozent steigen. In den Schwellenländern wiederum treten aufgrund des steigenden Wohlstands häufiger Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes auf. Zugleich verfügen die Menschen dort aufgrund der steigenden Pro-Kopf-Einkommen aber auch über mehr Geld für die medizinische Versorgung. Allerdings leiden Pharmakonzerne immer wieder unter fallenden Medikamentenpreisen, wenn ihre Patente auslaufen. Zudem forschen viele Unternehmen in die gleiche Richtung, sodass der Wettbewerbsdruck unter ihnen sehr hoch ist. Marden und Cohen müssen daher sehr selektiv vorgehen, um die potenziellen Gewinner zu entdecken. Dazu achten sie auf die wissenschaftliche sowie ökonomische Tragfähigkeit der medizinischen Anwendungen und Dienstleistungen.

Portfolio

Marden und Cohen halten rund 50 bis 90 Einzelwerte und können bei den vier Subsektoren Pharmazeutika, Biotechnologie, Medizintechnik und Gesundheitsdienstleistungen komplett vom MSCI World Healthcare Index abweichen, bei den Regionen bis zu 15 Prozentpunkte. Zu ihren größten Einzelwerten zählten Ende Januar 2019 die Gesundheitsdienstleister United Health (7,2 %) und Anthem (2,9%) sowie die Pharmawerte Pfizer (5,9%), Merck & Co (4,9%), Johnson & Johnson (4,0%) und Novartis (4,6%). Regional stammten die Titel vor allem aus Nordamerika (77,6%) und Europa (17,0%), wobei Marden und Cohen die Schwellenländer indirekt über Unternehmen aus den Industrieländern abdecken. Sektoral dominierten Pharmawerte (39,3%) vor Titeln aus den Bereichen Biotechnologie (21,8%), Gesundheitsdienstleistungen (18,1%) und Medizintechnik (18,9%).

Rendite-Risiko-Profil

Der JPM Global Healthcare Fund schnitt über drei und fünf Jahre schlechter ab als der MSCI World Healthcare Index, lag seit Auflage und seit Anfang 2018 aber vor dem Index. Euro fondsxpress bewertet ihn für sein RenditeRisikoProfil in den vergangenen vier Jahren mit FondsNote 3.

Fazit

Ein defensiver Sektor, der langfristig Wachstum verspricht.



Quelle:
fondsweb.de