Freuen Sie sich mit uns auf die ganze Welt der Fonds!

fondsweb.de - Nachhaltig & risikoavers 24.04.19 Meldung

(boerse-online) - Frédéric Waterstraat investiert beim Berenberg Sustainable EM Bonds R in Anleihen, die sowohl fundamental als auch nachhaltig überzeugen. Von Ralf Ferken

Fondsmanager Frédéric Waterstraat kam im Jahr 2008 zu Berenberg nach Hamburg und betreut seither Rentenportfolios, die quantitativ und regelgebunden gemanagt werden. Seit dem Jahr 2016 arbeitet der gebürtige Schleswig-Holsteiner im Emerging-Markets-Selection-Team und managt unter anderem den im April 2018 aufgelegten Berenberg Sustainable EM Bonds. Zuvor war der studierte Betriebswirt für die HSH Nordbank in Kiel und Steria Mummert Consulting in München tätig.

Universum & Anlagegrenzen

Waterstraat investiert beim Berenberg Sustainable EM Bonds in Staats- und Unternehmensanleihen aus den Schwellenländern, die auf Euro oder US-Dollar lauten. Etwaige Wechselkursrisiken sichert er bei der hier vorgestellten Anteilsklasse gegen den Euro ab. Dabei kann er zwischen 51 bis 80 Prozent in Staatsanleihen halten, sowie zwischen 20 und 49 Prozent in Unternehmensanleihen. Staaten müssen mindestens ein "B-"-Rating aufweisen, Unternehmen ein Investment-Grade-Rating.

Anlagestrategie

Waterstraat investiert in Anleihen, die mit ihren fundamentalen und nachhaltigen Stärken punkten können. Für die nachhaltige Analyse zieht er über 40 Faktoren heran, die unter anderem auf dem ethisch-nachhaltigen Leitfaden der evangelischen Kirche beruhen. So schließt er etwa Staaten aus, die die Todesstrafe praktizieren oder Unternehmen, die kontroverse Waffen herstellen.

Portfolio

Waterstraat hält derzeit verzinsliche Wertpapiere aus rund 30 Ländern, deren Aufteilung auf Staats- (77,2%), Unternehmens- (11,1%) und Finanzanleihen (10,8%) quantitativ optimiert wird. Am stärksten gewichtet er Staatsanleihen aus Brasilien (8,1%), Polen (6,8%), der Dominikanischen Republik (6,6%), Sri Lanka (6,1%) und Kroatien (5,7%). Zudem hält er Unternehmensanleihen aus Staaten wie Indien (2,7%), den Vereinigten Arabischen Emiraten (2,1%), Hongkong (1,7%), Malaysia (1,4%) und Russland (1,4%). Die durchschnittliche Rendite der Titel liegt derzeit bei 4,3 Prozent, das durchschnittliche Rating bei "BBB-".

Rendite-Risiko-Profil

Seit der Auflage im April 2018 weist der Berenberg Sustainable EM Bonds ein attraktives Rendite-Risiko-Verhältnis auf, da er eine ähnliche Wertentwicklung wie seine Benchmark erzielte, aber im Zeitverlauf einen um 15 Prozent geringeren maximalen Verlust aufwies sowie eine um 35 Prozent geringere Volatilität.

Fazit: Der Berenberg Sustainable EM Bonds spricht Anleger an, die in den Schwellenländern nachhaltig und risikoavers investieren möchten.

Quelle:
fondsweb.de