Freuen Sie sich mit uns auf die ganze Welt der Fonds!

fondsweb.de - Fonds im Rückblick: Geheimtipp aus Asien 13.06.19 Meldung

(boerse-online) - Vor einem Jahr stellten wir den Pictet Asian Corporate Bonds vor. Innerhalb der Schwellenländer sind Anleger in asiatischen Unternehmensanleihen nach wie vor am stärksten untergewichtet. Das eröffnet Chancen. Von Jörn Kränicke

Unternehmensanleihen aus Asien finden sich bislang nur in den wenigsten Depots. Dabei sind sie eine attraktive Anlageklasse. Denn die Ausfallraten liegen mit durchschnittlich 1,6 Prozent nur knapp halb so hoch wie in den globalen Schwellenländern, und die Rendite liegt bei knapp fünf Prozent. Diesen hohen Zinsertrag bietet etwa der im vergangenen Jahr aufgelegte Pictet Asian Corporate Bonds. Alain Defise, Pictets Head of Emerging Market Corporate, investiert beim Pictet Asian Corporate Bonds vor allem in Hartwährungsanleihen mit Investment-Grade-Rating. Zudem weisen die Anleihen interessante Diversifikationseigenschaften auf. Die Korrelation zu anderen Anleiheklassen liegt nur zwischen 0,16 (US-Staatsanleihen) und maximal 0,86 (EM-Anleihen). Zur Titelauswahl und -bewertung verfolgt das Team einen eigenen fundamentalen und technischen Ansatz, um Anlagen mit den besten Risiko-Rendite-Profilen zu identifizieren. Zudem berücksichtigt das Pictet-Team bei der Auswahl der Anleihen auch Nachhaltigkeitskriterien. Mit der Performance seit Auflage ist Defise zufrieden. Zumal er mit dem Fonds im schwierigen Jahr 2018 auch die Benchmark geschlagen hat. Auch für den Rest des Jahres erwartet der Pictet-Experte ein eher volatiles Umfeld. "Die erneute Eskalation des Handelskonflikts zwischen den USA und China wird zu einer Risikoaversion der Anleger führen, was auch zu einer Ausweitung der Credit Spreads führen wird", sagt er. Zudem ist Pictet der Ansicht, dass das derzeitige Spreadniveau immer noch ein relativ optimistisches Ergebnis im Handelskonflikt widerspiegelt. "Die Unsicherheit hinsichtlich der Einführung von Zöllen auf alle Importe aus China ist noch nicht eingepreist", sagt Defise. Daher geht er davon aus, dass sich die gute Entwicklung, die wir in den ersten vier Monaten des Jahres erlebt haben, voraussichtlich nicht fortsetzen wird. Dennoch ist er davon überzeugt, dass asiatische Anleihen für langfristig orientierte Anleger zur Diversifizierung des Portfolios auch weiterhin eine gute Wahl sind.

Fazit: Wann der Handelskrieg endet, weiß niemand. Aber trotzdem sollte man asiatische Bonds im Auge haben. Sie sind solide und renditestark.

Quelle:
fondsweb.de